Religion bei Habermas

Auf Immanent Frame findet sich ein Essay von Eduardo Mendieta über die Rolle der Religion im Werk von Jürgen Habermas. These: Religion kann als Schlüssel zum Verständnis der Entwicklung seines Werkes begriffen werden. Kleiner Teaser:

The centrality of religion to social theory in general and philosophy in particular explains why Jürgen Habermas has dealt with it, in both substantive and creative ways, in all of his work. Indeed, religion can be used as a lens through which to glimpse both the coherence and the transformation of his distinctive theories of social development and his rethinking of the philosophy of reason as a theory of social rationalization.

Der Essay verweist zugleich auf ein kommendes Buch, in dem der Text erscheinen wird. Mehr dazu findet sich hinter dem oben angegebenen Link.

Dieser Beitrag wurde unter Fingerzeig, Religion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s