Konferenz: Zwischen Konfrontation und Integration

Das Geisteswissenschaftliche Zentrum zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) an der Uni Leipzig veranstaltet eine Konferenz zum Thema ‚Zwischen Konfrontation und Integration‘ mit dem vielsagenden Untertitel: ‚Ostmitteleuropäische Facetten des Phänomens Fußball‘. Auf der Konferenz sollen „die gesellschaftlichen und kulturellen Facetten eines Phänomens“ beleuchtet werden, „das über die bloßen Ereignisse (Spiele) und ihre Ergebnisse hinaus Wirkung entfaltete“. Die Konferenz ist international besetzt und wagt mit Panels zu ‚Fußball und Körperkult‘, ‚Fußball und politische Systeme‘ oder ‚Fußball als Spiegel gesellschaftlicher Wandlungen‘ einen interdisziplinären Zugang zum Thema. Zum Konferenzprogramm gehört ebenfalls eine Besichtigung des Leipziger Zentralstadions. Das alles klingt sehr spannend und ich bedaure bereits jetzt, daß mir diese Tagung und vor allem der Vortrag von Andreas Höll mit dem Titel ‚Triumphgesten – Über die Schwierigkeiten des Jubelns oder: Das Drama des Torschützen im Prozess der Zivilisation‘ entgehen wird. Die Konferenz findet bereits nächste Woche vom 21.-22. Oktober 2010 statt. Eine vorherige Anmeldung ist laut Flyer nicht erforderlich, erscheint mir aber ratsam. Kontaktdetails finden sich daher ebenfalls auf dem Flyer.

Dieser Beitrag wurde unter Tagungen, Wissenschaft intern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s