Carl Schmitt und Schwarzers Feminismus

Nach FAZ, ZEIT und Theorieblog kommt in der Süddeutschen die nächste Rezension zum Buch von Alice Schwarzer über Islam, Kopftuch und Feminismus. Die Schlagworte sind dieses Mal „innere Mobilmachung“ und „innenpolitische Feinderklärung“. Nicht schlecht…, Alice Schwarzer mit Carl Schmitts Vokabular abzubügeln, darauf muß man erst mal kommen. Und daß das halbwegs funktioniert, zeigt auch so einiges.

Dieser Beitrag wurde unter Öffentlichkeit, Demokratie, Fingerzeig, Religion abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s