Übersetzungsleistung

Von der Sprache der Staatsrechtslehre ins Deutsche: So geht das. Auszug vom Verfassungsblog von Max Steinbeis, der den Beitrag von Paul Kirchhof auf dem Juristentag kommentiert:

Kirchhof: Warum spannt der Staat einen Rettungsschirm auf, wenn einige Finanzinstitute sich übernommen haben, während er den Schirm geschlossen lässt, wenn wir beobachten, dass einige Träger dieser Kultur, auf die unsere Verfassung baut, substanziell gefährdet sind?

Steinbeis: Die Banken retten, das könn’se, aber die Kirchen lassen sie verrecken.

PS: Das Böckenfördetheorem erfährt durch Kirchhof offensichtlich eine Auflösung zuungunsten des liberalen Verfassungsstaats. Der Staat kann wohl doch für seine geistig-moralischen Grundlagen sorgen. Nur die adjektivische Zuschreibung ‚liberal‘ ginge verloren. Soll noch mal einer behaupten, die Konservativen gingen der Republik verloren.

Dieser Beitrag wurde unter Fingerzeig, Religion, Verfassungsrecht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s