The medium is the message – Kommentarmix [Update]

Einen Text komplett aus Kommentaren collagiert. Geht nicht? Geht doch! Zum Thema Frauenfeindlichkeit. Lustig listig! So was ist sicher auch in anderen festgefahrenen Debatten möglich: Israel, Migration/Sarrazin/Integration, Vertreibung von Steinbachs Erika usw. usf. Die Stereotype klingen in den Ohren.

[Update: Wenig überraschend und trotzdem amüsierend ist die Diskussion, die sich zu dem Artikel entwickelt: Selbstgerechtigkeit, Unterstellung von/Klage über Heteronomie, Anmaßung… darunter macht es eine dispers bleibende Online-Diskussion nicht. Fehlt eigentlich nur noch das Zensurargument, wahlweise auch argumentum ad hitlerum – aber Moment, das wird auch nicht lange auf sich warten lassen, denn Kommentar Nr. 7 von „Marion“ wurde bereits gelöscht.]

Dieser Beitrag wurde unter Öffentlichkeit, the occasional popcultural reference abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s