Double standards

Flying Rodent gibt einen ganz kurzen – und sicherlich nicht privaten – Einblick in double standards. Sehr lustig. Das Beispiel ist genial gewählt. Mehr Beispiele? Nur ein aktuelles: Emanzipierte Kolleginnen, die beim Fußball weniger das Spiel und dafür eher die Astralkörper der Ausnahmeathleten goutieren (oder ansabbern), und dann doch selten eine Gelegenheit auslassen, die sexuelle Ausbeutung der Frau anzuklagen (Werbung!), wenn ihnen danach ist. Oh vanity, thy name is Farnsworth!

Dieser Beitrag wurde unter Geplänkel, the occasional popcultural reference abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s